Life is more

Life is more than working for money or learning to work for money. It's so much more!

Sunday, May 28, 2006

Roundtrip Montreal - Boston - New York

Am Montag werden wir früh morgens nach Montreal aufbrechen. Am Dienstag geht es dann weiter nach Boston in die USA. Und im Anschluss fahren wir für zwei Tage nach New York City.

On monday we will leave to Montreal in the early morning. On tuesday our trip continues to Boston, US. And after this stop we will drive to New York City for two days.



Links to our stops:

Dinner at Lake Scugog

Heute Abend haben wir ein Picknick am Lake Scugog gemacht. Wir hatten strahlend blauen Himmel und ca. 26 Grad Celsius. Die nächsten Tage wird es um die 30 Grad warm ;-)

This evening we had a picnic at Lake Scugog. We had a clear blue sky and the temperature was about 26 degrees. The next days will be around 30 degrees ;-)





PS: wir haben nichts gegen Kommentare!

Friday, May 26, 2006

Toronto Beach & Toronto Harbour

Gestern haben wir unseren Mietwagen bekommen. Einen knallgelben Ford Focus in der Sportversion. Damit sind wir dann an die Toronto Beach, die Queen Shopping-Street East und an den Hafen gefahren. Hier ein paar Bilder:

Yesterday we got our rental car. It's a bright yellow Ford Focus sport. With this car we drove to the Toronto Beach, the Queen Shopping Street East and to the harbour. Here are a few pics:











Ausflug zu den Niagara-Fällen - Trip to the Niagra-Falls

Am Mittwoch haben wir zu zwölft einen Trip zu den Niagara-Fällen gemacht. Mit zwei Autos (u.a. einem Pick-Up Ford F-150, der ca. die Größe eines Kleinlaster hat) haben wir uns auf den Weg gemacht. Nach einem verspäteten Start und einem Stop bei Tim Horten's Coffee haben wir dann bei einem Lebensmittelmarkt eine Mittagspause mit Picknick gemacht.

On wednesday we made a trip to the Niagara-Falls with twelve persons. With two cars (one of it a Ford F-150 Pick-Up with the size of a small truck) we've started the trip. After a delay and a short stop at Tim Horten's Coffee we had a lunch break with picnic.





Nach dieser Pause sind wir zu einem großartigen Aussichtspunkt auf den Ontario-Lake gefahren. Die Stelle wird auch "Whirlpool" genannt.

After this break we've headed to an awesome viewpoint on Lake Ontario. The spot is called "Whirlpool".



Gleich darauf sind wir dann in die Stadt "Niagara on the Lake" vor den Niagara-Fällen gefahren. Eine typisch nordamerikanische Kleinstadt mit großen Häusern, viel Grün und einer netten Shopping-Street.

Right after we drove to the town "Niagara on the Lake". It's the last town before Niagara Falls and a typical northamerican small town with a lot of green a nice shopping-street.



Für die fünf (!) Kinder zwischen ein und vier Jahren sind wir dann ins Butterfly Conservatory gefahren. Das ist eine Art Gewächshaus für tropische Pflanzen und hunderte von Schmetterlingen. Wenn man sich bemüht kann man sie sogar auf der Hand landen lassen.

For the five (!) kids between one and four years of age we drove to the Butterfly Conservatory. That's like a greenhouse with lots of tropical plants and hundreds of butterflys. And if you really try they will maybe sit on your hand.





Um ca. 18:00 Uhr haben wir dann endlich die Niagara-Fälle erreicht. Der Anblick der riesigen Wassermassen die sich in die Tiefe stürzen ist einfach atemberaubend.

At about 6.00 pm we finally arrived at the Niagara-Falls. The perspective of the enormous body of water falling down into the depth is just breathtakingly.







(Click on the pictures to enlarge)

Tuesday, May 23, 2006

Happy Birthday in Downtown Toronto

Meinen 27. Geburtstag konnte ich zwei Tage nach unserer Ankunft in Kanada in Downtown Toronto feiern. Wir sind mit dem Zug bis Union Station gefahren und hatten sofort einen tollen Ausblick auf das Royal York Hotel und den CN Tower.

Two days after our arrival in Kanada I could party my 27. birthday in downtown Toronto. We took the train to Union Station and as soon as we got out we had an awesome panoramic view on the Royal York Hotel and the CN Tower.



Nach einem kurzen Stop bei Starbucks sind wir die Young Street bis zur Eaton Shopping Mall hochgelaufen. Die Eaton Mall ist riesig und beherbergt unmengen von Shops und Restaurants. Im Anschluss ging es dann nach Chinatown um etwas zu essen.

After a short stop at Starbucks we went up Young Street to the Eaton Shopping Mall. The Eaton Mall is gigantic and home of oodles of stores and restaurants. After the Eaton Center we went to Chinatown to get something to eat for lunch.







Zurück ging es dann über die Queen Street - ebenfalls eine berühmte Shopping-Meile in Toronto. Hier findet man vor allem Cafes, Bars und teurere Boutiquen.

The way back we went down Queen Street - also a famous shopping-street in Toronto. Mainly cafes, bars and exclusive stores are locates on Queen Street.



Zurück in Oshawa im Haus meiner Kusine gab es dann noch ein großes BBQ mit Geburtstags-Torte!

Back home at my cousins house we had a big BBQ with a birthday cake at the end!

Thursday, May 18, 2006

Heute geht es los - Today we take off

Letzter Beitrag aus Deutschland. Mal sehen, wie schnell wir in Kanada wieder Internet haben...

-------------------------

Last post from Germany. We will see how soon we will have internet connection in Canada...

Wednesday, May 17, 2006

Letzter Döner Kebap für die nächsten zwei Monate - Last doner kebab for the next two month

Morgen geht es nach Kanada. Heute mittag habe ich meinen letzten Döner Kebap für die nächsten zwei Monate gegessen. Und bei mir um die Ecke gibt es wirklich den besten Döner den ich kenne. Und ich habe schon eine Menge Döner gegessen.

... also den Döner Laden werde ich wirklich vermissen!

---------------------------

Tommorow we take off to Canada. Today I had my last doner kebab for the next two month for lunch. And around my corner is really the best doner kebap I know about. And I have eaten a lot of doner kebap in my life.

... so I will really miss this kebap house!

Tuesday, May 16, 2006

3 Tage (inkl. heute) - 3 days (incl. today)

Jetzt sind es nur noch drei Tage inklusiv heute. Am Donnerstag um ca. 15:30 geht unser Flug nach Kanada. Auf unserer ersten Etappe "Toronto" freuen wir uns besonders auf die Niagara-Fälle, den Ontario-Lake und Toronto Chinatown.

-----------------------------

Now it is only three days including today. Our flight to Canada takes off at about 3:30 pm on thursday. At our first stop in Toronto, we look forward to see the Niagara-Falls, Lake Ontario and Toronto Chinatown.

Monday, May 15, 2006

4 Tage - 4 days

Noch vier Tage bis zu unserem Abflug nach Toronto, Kanada. Natürlich sind wir inzwischen etwas aufgeregt... wie unsere dreijährige Tochter wohl die zweimonatige Reise erlebt? Auf jeden Fall wollen wir jetzt zweisprachig bloggen. Auch wenn der Text dann sicher voller Fehler ist.

-------------------------

Only four more days until we leave for Toronto, Kanada. Needless to say that we are a little excited... how will our three-year-old daughter experience the two-month journey? Anyway we will try to write bilingual from now on. Even if the text is full of mistakes.

Sunday, May 14, 2006

Abschieds-Party vor langer Kanada Reise

Gestern wollten wir zum Abschied eigentlich grillen gehen. Das Wetter hat uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ausgerechnet am Wochenende musste es ja regnen. Also haben wir die Party nach drinnen verlegt und das Fleisch und die Würstchen im Backofen gegrillt.



Das war wohl vor unserem Abflug nach Kanada am Donnerstag die letzte Party...

Thursday, May 11, 2006

Zahnarzttermin

Heute um 10:30 Uhr hatte ich einen Zahnarzttermin. Dort hat mir die Zahnärztin dann erstmal mitgeteilt, dass ich bereits 3 Jahre nicht mehr bei ihr war. Dabei dachte ich, dass mein letzter Zahnarzttermin maximal 12-18 Monate her ist. Glücklicherweise habe ich sehr gute Zähne (bisher heute morgen nur ein Loch) und bereits zweimal eine vorbeugende Zahnversiegelung hinter mir.

Nach den 10,- Euro Praxisgebühr musste ich dann ersteinmal kurz ins Wartezimmer. Dann sofort zur Untersuchung und der erste Schock: zwei kleine Löcher und ein etwas größeres. Und, obwohl ich mir sehr regelmässig die Zähne putze, Zahnbelag.

Dann folgte also die sehr unangenehmen Zahnreinigung mit Schleiff-Gerät und Sandstrahl. Zwischendurch spuckt man dann immer einen Mund voll Blut aus, da der Sandstrahl ja das Zahnfleisch verletzt und man kommt sich vor wie im Ring gegen Mike Tyson. Der ganze Spass kostet übrigens 32,- Euro, da die Reinigung von der Krankenkasse nicht bezahlt wird.

Im Anschluss kam dann das Bohren und die Füllung von einem Loch. Ich liebe ja vor allem das Geräusch des Bohrers. Bei der Füllung hatte ich die Wahl zwischen Standard, Kunststoff für 70,- Euro oder Keramik für 240,- Euro. Da es heute morgen noch kein Geld geregnet hat, habe ich mich für Kunststoff entschieden.

Alles in allem ein echt grauenhafter und teurer morgen. Aber jetzt weiss ich auch wieder warum ich mir das nur alle 3 Jahre antue.

Wednesday, May 10, 2006

Teure kanadische Inlandsflüge

Ich durchforste schon den ganzen morgen das Web nach günstigen Flügen zwischen Toronto und Vancouver. Der Round-Trip kostet fast genauso viel wie unsere Flüge von Frankfurt nach Toronto und zurück. Auch auf den Seiten von Low Fare Airlines wie Canjet, Westjet & Co. konnte ich leider bisher nichts günstiges finden. Und die Preise von Air Canada brauche ich wohl gar nicht zu erwähnen.

Man ist halt als Europäer mit all der Konkurrenz beim Luftverkehr und den ganzen Schnnäppchen-Preisen echt verwöhnt.

Tuesday, May 09, 2006

Günstige Mietwagen in Kanada

Heute Vormittag habe ich mal wieder im Web für unsere Kanada-Reise recherchiert. Diesmal ging es um den benötigten Mietwagen. Gott sei Dank stehen der amerikanische und der kanadische Dollar zur Zeit so schwach dar. Für je 3 Wochen Mietwagen müssten wir in Toronto und Vancouver je ca. 750,- CAD berappen. Das sind zur Zeit "nur" ca. 550,- Euro. Auf den Seiten von Alamo.ca habe ich dann auch das bisher interessanteste Angebote gefunden.

Sunday, May 07, 2006

Exzesse

An so einem schönen Samstag wie gestern hätte man eigentlich am Badesee oder im Park chillen sollen. Stattdessen war es für mich ein Tag voller Exzesse:
  • 1 Stunde Fahrrad fahren
  • 2 Trainingseinheiten a 2 Stunden
  • zum Absch(l)uss 8 große Flaschen Bier

Dementsprechend geschlaucht bin ich heute morgen. Muskelkater, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen...

Friday, May 05, 2006

Raus aus dem Smog

Damit man nach dem letzten Beitrag keinen falschen Eindruck von mir bekommt. So frei nach dem Motto: schüttet sich Donnerstags Nachts mit Becks zu und verpennt wahrscheinlich den halben nächsten Tag. Nein, ich habe den schönen Tag heute genutzt um mit meiner Tochter mal in den Wald zu gehen.



SChließlich soll sie ja nicht den ganzen Tag in der Stadt hocken. Denn bei den hohen Temperaturen steht der Smog bei uns ja dann förmlich in der Luft.



Tja, und wer es tagsüber so schön hat, der muss wohl jetzt gegen Abend mal was tun ;-)

Auf in den Beach Club

Bei der lauen Sommernacht gestern Abend mussten wir einfach noch was unternehmen. Daher sind wir gegen 22:00 Uhr in den King Kamehameha Beach Club gefahren. Es war allerdings nicht mehr allzuviel los, was wohl daran liegt, dass wir ja heute einen Arbeitstag haben.


Quelle: King Kamehameha Club

Mir hätte das eigentlich nichts ausgemacht. Da konnte man wenigtens einen schönen Platz auf den Korb-Sofas ergattern und dort sein Becks mit Blick auf die Frankfurter Skyline genießen. Aber die drei anderen haben das nicht so gesehen. Und da einer der Fahrer war, sind wir dann auch schon nach einer Stunde wieder gegangen. Trotzdem ein schöner Abend.

Thursday, May 04, 2006

Noch genau 14 Tage bis zum Abflug

Jetzt haben wir noch genau zwei Wochen bis zu unserem Abflug und sind voll im Planen und zusammensuchen wichtiger Infos. Lohnt es sich eher ein Auto zu kaufen und wieder zu verkaufen statt zu mieten? Wie versichert man ein Fahrzeug als "Langzeit-Urlauber"? Wie findet man eine günstige aber gut gelegene Wohnung in Vancouver? Funktionieren alle unsere Elektro-Geräte (Digi-Cam, Laptop, Handys,...) mit einem einfachen Amerika-Stecker oder brauchen wir einen Transformator?

Fragen über Fragen. Und die unübersichtliche Fülle des Internets bietet nicht zu allem eine Lösung.

Wednesday, May 03, 2006

Einfach nur cruisen

Gestern Abend haben wir wieder unsere Bikes ausgepackt. War ja schließlich ein echt fettes Wetter. Genau das richtige um meinen (relativ) neuen Beach Cruiser mal mit einer gemütlichen Fahrt ins Grüne einzuweihen.





Und heute sollen es bei uns bis zu 25 Grad werden. Ich werde mein Laptop deshalb jetzt zuklappen und mal in den Garten gehen.

Tuesday, May 02, 2006

Zwei Monate Kanada - Start 18. Mai

Zur Zeit stecke ich mitten in der Planung für unsere große Kanada-Reise. Denn am 18. Mai (also in knapp zweieinhalb Wochen) starten meine Freundin, meine kleine Tochter und ich in Richtung Amerika. Den ersten Monat wollen wir in Toronto verbringen. Von da werden wir dann die Gegend erkunden und uns die Niagara-Fälle, Montreal und Quebec anschauen. Ausserdem planen wir zahlreiche Ausflüge in die kanadische Natur und - sofern uns die Amis reinlassen - auch einen kurzen Trip nach New York.

Den zweiten Monat wollen wir dann knapp 4.500 km weiter westlich in Vancouver leben. Nach zahlreichen Reportagen, Foto-Galerien im Web und Büchern, glauben wir, dass wir uns diese Stadt auf keinen Fall entgehen lassen dürfen. Die Frage ist allerdings noch, wie wir quer durch Kanada kommen. Mit dem Zug (sauteuer), mit dem Mietwagen (sicher die schönste Möglichkeit, mit einem dreijährigen Kind aber auch sehr anstrengend) oder mit dem Flugzeug (ich fliege eher ungern, mir wird dabei oft schlecht).

Da wir aber eh ums Fliegen nicht herumkommen, war ich gerade in der Apotheke um schlimmeres zu verhindern.




Die Reisegold-Tabletten gegen Übelkeit kannte ich schon. Die EarPlanes Ohrstopfen sind dagegen ganz was neues. Laut meiner Freundin sollen sie die Ohren vor den unangenehmen Luftdruckschwankungen schützen. Also hoffentlich helfen sie. Über 7,- Euro für ein Paar fand ich ziemlich happig.

Aber mal sehen. Spätestens in 16 Tagen bin ich schlauer ;-)

Die obligatorische Eröffnungszeremonie

Nachdem mir heute morgen nichts besseres eingefallen ist, als mich bei Blogger zu registrieren, muss ich den Blog natürlich auch sofort entjungfern. Und das tue ich natürlich mit diesem Post, der eigentlich nichts aussagt. Die folgenden Posts sollen aber mehr enthalten. Versprochen!